Name anonym
FrageGibt es DIN oder sonstige Normen für Prüfköpfe, die zur Prüfung von Vollgesichts- und Atemschutzmasken eingesetz werden?
Antwort Für Prüfköpfe zur Nutzung während der Prüfung von Vollmasken und Masken-Helm-Kombinationen gibt es derzeit keine eigene Norm. Form, Material und Größe werden aber indirekt in der DIN EN 136 Atemschutzgeräte – Vollmasken:
Anforderungen, Prüfung, Kennzeichnung beschrieben. Dazu enthält der Abschnitt 8 Prüfung verschiedene Hinweise. Empfohlen werden so genannte Bizygomatische Prüfköpfe. Damit arbeitet z. B. die Zertifizierungsstelle Dekra Exam. Da die DIN EN 136 aber nur die Prüfungen für die Zulassungen und Zertifizierung von Vollmasken regelt, haben diese Aussagen keine Bedeutung für die Prüfarbeiten nach Richtlinie vfdb 0804 z. B. in Atemschutzwerkstätten.

Hier sind keine normativen Regelungen für Prüfköpfe bekannt.

Im Bereich der ISO-Normung arbeitet man derzeitig an der technische Spezifikation ISO TS 16976-2 Human Factors, Antropometrics. Hier sind Abbildung von 5 Kopfformen dargestellt. Der 3-D-Datensatz ist bei NIOSH abrufbar, so dass danach Prüfköpfe gebaut werden können. Ein weiterer Standard wird bei ISO entstehen: ISO 16900-5 Test methods, .... Headforms der dann ab 2014 auch weitere Details für weitere Prüfköpfe ausweisen wird.

Für die Zulassung von Schutzhelmen einschließlich Feuerwehrschutzhelmen gilt die DIN EN 960 Prüfköpfe zur Prüfung von Schutzhelmen; Deutsche Fassung EN 960:2006

 

Dipl. Ing. W. Gabler