Aktivkohle
30-fache Vergrößerung (Bilder: www.wasser-wissen.de)
Vergrößerung von Original 30 µm (Bild: Donau Carbon GmbH

Definition

kohlenstoffreiches, aus Kohlenstoffkristallen bestehendes Produkt mit poröser Struktur und großer Oberfläche, die bis zu etwa 1500 m2/Gramm betragen kann. Aktivkohle entsteht in speziellen thermischen Verfahren aus organischen Materialien wie Holz, Torf und Kokosnussschalen. Aktivkohle kann je nach Herstellung sogar wasserfest sein.
Aktivkohle filtert gelöste Stoffe in geringer Konzentration aus Flüssigkeiten und Dämpfen. Sie kann Gase absorbieren.

Erläuterungen

Aktivkohle eignet sich besonders als Adsorptionsmittel und wird deshalb z.B. in Gasfiltern für den Atemschutz, in wasserfester Ausführung auch zur Wasserreinigung und medizinischen Blutwäsche genutzt. Durch Imprägnierung kann der Hersteller von Filtern die Qualität und Quantität des Aufnahmevermögens der Aktivkohle steigern.