Arbeitsunfall

Definition

Ein Arbeitsunfall ist ein zeitlich begrenztes, von außen auf den Körper einwirkendes Ereignis eines Versicherten, das bei ihm zu einem Gesundheitsschaden oder zum Tod führte.
Ein Arbeitsunfall wird rechtlich wesentlich durch eine versicherte Tätigkeit verursacht und nicht absichtlich herbeigeführt.
Die soziale Absicherung im Falle eines Arbeitsunfalls ist in Sozialversicherungssystemen gesetzlich geregelt.

Erläuterungen

Der Arbeitsunfall hat einen Bezug zur beruflich oder freiwillig ausgeübten Tätigkeit, z. B. zur Tätigkeit bei der Feuerwehr.  Diese Tätigkeit sind vor allem durch die gewerblichen Berufsgenossenschaften und die Unfallkassen des Bundes und der Länder unfallversichert.

Zwischen der versicherten Tätigkeit und dem Unfall muss ein innerer Zusammenhang bestehen. Die ausgeübte Tätigkeit muss dem versicherten Tätigkeitsbereich zuzurechnen sein. Deshalb werden auch Unfälle bei der Ausbildung und Wegeunfälle, z. B. auf dem direkten Weg zum Feuerwehrgerätehaus, als Arbeitsunfälle gerechnet.