Ausatemventilprüfung
Quelle: Dräger AG

Definition:

Die Prüfung des Ausatemventils ist ein Teil der Niederdruckdichteprüfung. Mit ihr wird die Dichtigkeit und die Funktion des Ausatemventils des Atemanschlusses, z. B. einer Vollmaske, geprüft.

Erläuterung:

Bei einer Ausatemventilprüfung wird auch das Ventil und die Ventilscheibe geprüft.

Die Prüfung erfolgt auf der Basis der Prüfanweisungen BGR 190 bzw. GUV-R 190 „Benutzung von Atemschutzgeräten“, Herstelleranweisung (Bedienungsanleitung)  und Richtlinie vfdb 0804 „Wartung von Atemschutzgeräten für die Feuerwehren“