Blausäure

Definition

Nitril der Ameisensäure, als Flüssigkeit eine wasserlösliche und schwache Säure, leicht gelblich, brennbar und leicht flüchtig, besitzt einen typischen Geruch nach Bittermandel. Blausäure kann in einem exothermen Prozess explosionsartig zerfallen

Erläuterung

Blausäure kann durch Einatmen oder Hautresorption in den Körper eindringen und wirkt dann als Atemgift mit Wirkung auf Blut, Nerven und Zellen. Die letale Dosis beträgt etwa 2 mg pro Kg Körpergewicht.

Blausäure unterbindet bei der inneren Atmung die Aufnahme von Sauerstoff in die Mitochondrien der Zellen, verhindert so die Zellatmung und damit die Energiegewinnung im betroffenen Körper. Es folgt das sogenannte „innere Ersticken“.