Brandcontainer, gasbetrieben
Quelle: Dräger AG

Definition

ist eine mobile Brandübungsanlage als Abrollcontainer oder Sattelauflieger, in der Brandsituationen mit Hilfe von mit Gas, z.B. Propan, befeuerten Brandstellen nachgestellt werden. Als Brandstellen werden z.B. Treppen, Küchen, Betten, Motoren oder Rohrleitungen mit undichten Flanschverbindungen nachgebildet.

Erläuterung

Der gasbetriebene Brandcontainer dient zur Vermittlung realistischer Eindrücke von Hitze, Flam­men und Wasserdampf. Die Darstellung von Verrauchung und Rauch­gas­durch­zün­dung ist nur beschränkt realisierbar, da die eingesetzten Gase, rückstandsfrei verbrennen.