Datenfernübertragung
Quelle: Dräger AG

Definition

Fernübertragung, auch => Telemetrie, z.B. von Gerätedaten wie Druck und Resteinsatzzeit, Umgebungsdaten wie Temperatur, und/oder Personendaten wie Puls, Bewegung, von einer Stelle, z.B. einem Atemschutzgeräteträger des Angriffstrupps der Feuerwehr, zu einer anderen Stelle, z.B. zum Standort der Atemschutzüberwachung bzw. der Atemschutzüberwachungstafel.

Erläuterung

Die Datensignale werden analog oder digital übertragen. Die Telemetrie ist ein Hilfsmittel zur  Atemschutzüberwachung, zum Einsatzstellencontrolling sowie für höherer Einsatzsicherheit. Neben der Datenfernübertragung muss es immer auch noch Möglichkeiten der manuellen Überwachung geben, wenn es z.B. Reichweitenüberschreitung zum Kontaktverlust führen.