Einatemtemperatur

Definition

physikalisch gesehen die Temperatur der eingeatmeten Gase (Einatemluft). Die Einatemtemperatur ist atemphysiologisch spürbar sowohl durch Temperatur und Menge der Einatemfeuchte, als auch des Befeuchtungsgrads des Nasen- und Rachenraumes.

Erläuterung

Die Einatemtemperatur wird subjektiv verschieden wahrgenommen und lässt sich durch die Schaffung besonderer mikroklimatischer Bedingungen verändern, z. B. durch die Kühlung der Einatemluft in Regenerationsgeräten.