Feuerwehr

Definition

Einrichtung, die insbesondere bei einem Schadenfeuer, Unglücksfällen, lebensbedrohlichen Lagen für Mensch und Tier, Notlagen von Fahrzeugen und bei Brandverhütungsmaßnahmen wirksam wird. Im öffentlichen Bereich ist die Feuerwehr gemeinnützig.

Erläuterung

Man unterscheidet

1  öffentliche Feuerwehren (Gemeindefeuerwehren)

- Berufsfeuerwehr (BF): Feuerwehr mit hauptamtlichen, beruflichem Personal                                                                         - Freiwillige Feuerwehr (FF): Feuerwehr mit ehrenamtlich und freiwillig tätigem  Personal                                                                                                                                                                                   - Pflichtfeuerwehr (PF): Feuerwehr mit ehrenamtlich, dienstverpflichtetem    Personal                                                                                                                                                                                   - Freiwillige Feuerwehr mit hauptamtlichen Kräften (FF): Feuerwehr mit ehrenamtlich, freiwilligen und hauptamtlichen, beruflichem Personal

2 Private Feuerwehren

- Werkfeuerwehren (WF) und
- Betriebsfeuerwehren (BtF).

Gemäß den Brandschutz- bzw. Feuerwehrgesetzen müssen alle Gemeinden ab 100.000 Einwohner                                 eine Berufsfeuerwehr aufstellen; Ausnahme: neue Bundesländer; dort ab 80.000.