Filterselbstretter

Definiiton

sind umluftabhängige Atemschutzgeräte für die Selbstrettung nach DIN EN 404 mit Schutzwirkung gegen Kohlenmonoxid (CO), vor allem im Gruben- und Gasdienst angewendet

Erläuterung

Der FSR wird vom Atemschutzgeräteträger ständig mitgeführt und ist in einem robusten, mit einer Plombe gesichertem Gehäuse gasdicht verpackt. Filterselbstretter werden in Klassen 1 bis 4 eingeteilt, deren Nenngebrauchszeit von 60 Minuten (Klasse 1) bis 120 Minuten (Klasse 4) betragen. Innerhalb einer Klasse unterscheidet man zwei Typen A und B, die eine unterschiedliche Gesamtdurchlassmengen von CO innerhalb der Mindesthaltezeit bei verschiedenen Atemminutenvolumen sicherstellen. Dabei sind Anforderungen an Typ B größer als an Typ A.