Frischluft - Druckschlauchgerät

Definition

umluftunabhängiges Atemschutzgerät nach DIN EN 138, bei dem der Atemschutzgeräteträger mit eigener Lungenkraft Luft aus atemgiftfreier Außenluft saugt. Die Ausatemluft entweicht durch das Ausatemventil des Atemanschlusses.

Erläuterung

Frischluftdruckschlauchgeräte verfügen über ein Gebläse, das Umgebungsluft von außerhalb des Gefahrenbereiches ansaugt und durch eine Schlauchleitung zum Atemschutzgeräteträger drückt. Die  Schlauchlängen kann mehr als 50 m betragen. Saugschlauchgeräte lassen sich zeitunabhängig nutzen, da der Atemluftvorrat praktisch unbegrenzt vorhanden ist.