Gasfilter - physiologische Akzeptanz

Definition

ist die Duldung der körperlichen Belastungen durch den Atemschutzgeräteträger, denen er beim Tragen von Gasfiltern ausgesetzt ist.

Erläuterung

Die physiologische Akzeptanz ist geprägt durch die Belastung des Atemschutzgeräteträgers beim Tragen von Atemanschluss und Gasfilter. Die Belastung ergibt sich vor allem durch Atemwiderstand und Tragekomfort.