Imprägnierung

Definition

Behandlungsverfahren, mit dessen Hilfe auf die Oberfläche von Aktivkohle Chemikalien aufgetragen werden, die gewollte Eigenschaften der „imprägnierten“ Aktivkohle gegenüber dem unbehandelten Ausgangsmaterial sicherstellen.

Erläuterung

Mit Hilfe der Imprägnierung kann der Hersteller von Filtern Qualität und Quantität des Adsorptionsvermögens der Filter steuern. Zur Imprägnierung eingesetzte Chemikalien aus herstellerspezifischen Rezepturen werden in speziellen technologischen Tränkverfahren auf die Aktivkohle aufgebracht.