laminare Luftströmung

Definition

gleichmäßige, geordnete und unverwirbelte Bewegung von Luft, die in sich nicht vermischenden Schichten strömt.

Erläuterung

Bei der geordnete Luftbewegung (Schichtströmung) der laminaren Strömung entsteht die geringste Luftreibung. Sie geht in die ungeordnete turbulente Strömung über, sobald sie beim Auftreffen auf Störungen, z. B. Hindernisse,  verwirbelt. Im Atemschutz wird die laminare Luftströmung zur Belüftung von Reinsträumen angewendet.

Gegensatz: turbulente Luftströmung