Lebensgefahr

Definition

Situation oder Sachverhalt, der zu einer akuten Bedrohung des Lebens eines oder mehrerer Menschen führen kann.

Erläuterung

Lebensgefahr entsteht, wenn ein Mensch räumlich und zeitlich in Kontakt mit einem lebensbedrohenden Faktor kommt. Dabei können mehrere Gefahr bringende Bedingungen zusammenspielen. Durch technische, organisatorische und persönliche Maßnahmen lassen sich Gefährdungen und das Wirksamwerden von Gefahren verhindern.

Beispiel für Lebensgefahr: bei einem Atemschutzgeräteträger versagt im Gefahrenbereich der Pressluftatmer.