Leukozyten

Definition

farblose, eigenbewegliche, nur wenige Tage alt werdende Zellen. Sie sind Bestandteil des Blutes.

Erläuterung

Leukozyten bzw. weiße Blutkörperchen dienen vor allem der Immunabwehr. Gebildet werden sie im Knochenmark und in den Lymphknoten, der Milz und den Mandeln. Das Blut enthält etwa 6.000 bis 8.000 Leukozyten je mm3.  Kommt es zu einer Infektion des Organismus, so vermehrt sich die Anzahl der Leukozyten stark, und sie vernichten die Infektionserreger.