Sauerstoffselbstretter mit Haube
Quelle: Dräger AG

Definition

sind umluftunabhängige Atemschutzgeräte zur Selbstrettung nach DIN 58639 „Atemschutzgeräte für Selbstrettung - Isoliergeräte mit Sauerstoff mit Haube für Selbstrettung - Anforderungen, Prüfung, Kennzeichnung“ mit Schutzwirkung gegen Schadstoffe, wie Gase, Dämpfe und Partikel.

Erläuterung

Als Atemanschluss dient eine Haube, aus der ein Atemschutzgeräteträger Sauerstoff atmen kann. Der Sauerstoff kann im Gerät als Drucksauerstoff (Behältergerät) oder als chemisch gebundener Sauerstoff (Regenerationsgerät) vorliegen.

Sauerstoffselbstretter mit Haube werden entsprechend ihrer Nenngebrauchszeit in Klassen für 5, 10 und 15 Minuten unterteilt.