Sporen

Definition

widerstandsfähige Form von Bakterien zum Überdauern lebensfeindlicher Zustände.

Erläuterung

Sporen sind sehr lange gegen Hitze, Kälte oder Austrocknung resistent, z. B. die Sporen vom Milzbrand. Sie können ihren gesamten Stoffwechsel einstellen.

Sobald Sporen in einen für sie lebensfreundlichen Bereich kommen, entwickeln sie sich zu Bakterien zurück, ohne dass deren Eigenschaften, z. B. die pathogene Wirkung, verloren gegangen sind.