Taupunkt

Definition

Temperatur, bei der der vorhandene Wasserdampf ausreicht, um die relative Luftfeuchte bis 100 % ansteigen zu lassen.

Erläuterung

Beim Abkühlen der Luft bis zum Taupunkt beginnt der Wasserdampf zu kondensieren. Dabei bildet sich Kondenswasser, z. B. in Form von Tau- oder Nebeltröpfchen. Im Atemschutz ist die Bildung von Kondenswasser besonders auf

Druckluftflaschen und Druckminderern von Pressluftatmern zu beobachten, deren  Atemschutzgeräteträger unter hoher körperlicher Belastung stehen und damit einen großen Atemluftverbrauch haben. Die dadurch entstehende große Strömungsgeschwindigkeit sorgt für rasche Abkühlung der luftführenden Teile und damit zum Kondensieren und Absetzen der Luftfeuchte.